Mitglieder der Freien Wähler in Melsungen gründen Stadtverband

Mitglieder der Freien Wähler in Melsungen gründen Stadtverband

Pressemitteilung

29. März 2015
Freie Wählergemeinschaft Melsungen

Die Mitglieder der Freien Wähler in Melsungen haben sich während ihrer jüngsten Sitzung in der Melsunger Stadthalle in einen Melsunger Stadtverband organisiert.

Als Vorsitzender wurde Klaus-Detlef Lehmann einstimmig gewählt. Zum gleichberechtigten Stellvertreter nominierte die Versammlung Stadtverordneten Gerhard Ludolph. Schatzmeister wurde der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteher Stefan Witzel. Das Amt der Schriftführerin bekleidet Elke Kuppstadt, als Beisitzer wurde Werner Boderke gewählt. FWG-Fraktionsvorsitzender Martin Gille gehört kraft Amtes dem Stadtverbandvorstand an.

In einem kurzen Rechenschaftsbericht erläuterte Martin Gille die erfolgreiche Arbeit der Stadtverordnetenfraktion. So sei es unter anderen gelungen, einen hochrangig besetzten Gestaltbeirat für die Stadt Melsungen zu etablieren, der die Aufgabe hat, die städtischen Gremien bei besonderen Bauvorhaben zu beraten. Der Umzug von Melsungen Tourist vom Dienstleistungszentrum zum Marktplatz ist auch als ein Erfolg der Arbeit der FWG-Fraktion zu werten. Der Ausstieg aus der Touristischen Arbeitsgemeinschaft (TAG) Mittleres Fuldatal sei ebenfalls eine Initiative der FWG-Fraktion gewesen. Die Stadt Melsungen hat zusammen mit den Altkreisstädten und Gemeinden nun die Möglichkeit, ihr touristisches Potential selbst erfolgreich zu vermarkten.

Auch die Einführung der Fragestunde vor jeder Stadtverordnetensitzung geht auf eine Initiative von Gisela Witzel zurück, die aus Altersgründen ihr Mandat als Stadtverordnete niedergelegt hatte.

Gille kritisierte die Massivität der Tiefbauarbeiten in der Stadt. Gerade im Gebiet zwischen Grüne Straße und Höhenweg werden 2 Bauunternehmen eingesetzt, die oft ohne Absprache Straßen sperrten, Baustraßen so zurichteten, dass die Bewohner nur mit großer Mühe ihre Anwesen erreichen können. Beschwerden bei dem Stadtbauamt hätten zu keiner Abhilfe geführt.

Gille versprach, einen Antrag zu dieser Situation für die nächste Stadtverordnetenversammlung einzubringen.

Der neugewählte Vorsitzende Klaus Lehmann kündigte an, zur Kommunalwahl im März 2016 eine attraktive Liste für die Melsunger Stadtverordnetenversammlung den Melsunger Wählerinnen und Wählern zu präsentieren. Lehmann unterbreitete darüber hinaus das Angebot an interessierte Melsungerinnen und Melsunger, bei den nicht parteigebundenen Freien Wählern mitzuarbeiten. Auch eine Mitgliedschaft in dem gegründeten Stadtverband sei nicht erforderlich.

Lehmann: Die Freien Wähler Melsunger wollen mit Tatkraft und Sachverstand die Melsunger Kommunalpolitik gestalten. Einseitige Parteipolitik werde es mit den Freien Wählern nicht geben! Die Interessen der Melsunger Bürgerinnen und Bürger stünden im Vordergrund.

Lothar Kothe und Markus Opitz vom FWG-Kreisverband Schwalm-Eder beglückwünschten die Melsunger Freien Wähler zur Gründung eines Stadtverbandes. Es wurde vereinbart, mit den benachbarten Stadt- und Gemeindeverbänden einen intensiven Gedankenaustausch zu pflegen. Opitz und Kothe wurden gebeten, dafür in Kürze einen Termin zu vereinbaren.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.