Witzel steht an erster Stelle der FWG-Liste

Witzel steht an erster Stelle der FWG-Liste

Wit­zel steht an ers­ter Stel­le der FWG-Liste

Melsun­ger Par­tei stellt Kan­di­da­ten vor

Mel­sun­gen – Die Mit­glie­der der Melsun­ger Frei­en Wäh­ler­ge­mein­schaft (FWG) haben ihre Kan­di­da­ten für die Melsun­ger Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung no­mi­niert. Die Liste um­fasst 18 Per­so­nen, die sich den Wäh­lern stel­len wol­len, so der Vor­sit­zen­de Klaus-Det­lef Leh­mann.

In ihrem Wahl­pro­gramm for­dert die Freie Wäh­ler­ge­mein­schaft die Aus­wei­sung von Bau­ge­bie­ten. Ste­fan Wit­zel wies in der Ver­samm­lung auf die über 11 000 Ar­beits­plät­ze in Mel­sun­gen hin. Er be­daue­re, dass für viele Pend­ler, die be­reit sind nach Mel­sun­gen zu zie­hen, keine Wohn­mög­lich­kei­ten be­zie­hungs­wei­se Bau­plät­ze zur Ver­fü­gung stün­den, heißt es in einer Mit­tei­lung.

Auf die Fort­set­zung der Alt­stadt­sa­nie­rung und Er­neue­rung der Dorf­ker­ne lege die FWG ein be­son­de­res Au­gen­merk, eben­so auf die Schaf­fung von be­zahl­ba­ren So­zi­al­woh­nun­gen, heißt es wei­ter.

Die An­sied­lung eines Kin­der­arz­tes und eines Haut­arz­tes steht eben­falls auf der Agen­da der FWG, die auch ein Ärz­te­haus für Mel­sun­gen for­dert. Ur­sprüng­lich soll­te das im alten Kran­ken­haus ein­ge­rich­tet wer­den, heißt es wei­ter. Durch die Pläne von As­kle­pi­os müsse wohl ein neuer Stand­ort ge­fun­den wer­den.

Eine wei­te­re For­de­rung der FWG ist der wei­te­re Aus­bau des Rad­we­ge­net­zes und der Bau einer öf­fent­li­chen La­de­sta­ti­on für Rad­fah­rer am R 1 in In­nen­stadt­nä­he.

Au­ßer­dem for­dert die FWG die Auf­he­bung der Stra­ßen­bei­trags­sat­zung in Mel­sun­gen. Die Si­cher­stel­lung der ei­ge­nen Was­ser­ver­sor­gung stehe auch auf der Liste der Maß­nah­men für die kom­men­den fünf Jahre, teilt die FWG wei­ter mit.

Für die Freie Wäh­ler­ge­mein­schaft tre­ten an:

Ste­fan Jens Wit­zel, Dr. Bert­hold Alter, Mar­tin Gille, Mar­tin Muda, Wer­ner Bo­der­ke, Sig­rid Alter, Bert­hold Vo­ck­eroth, An­dre­as Koch, Ger­hard Lu­dolph, Peter Böge, Heike Glöck­ner, Klaus-Det­lef Leh­mann, Mo­ni­ka Ka­lisz-Ni­zi­ol, Elke Kupp­stadt, Ha­rald Kell­ner, Ute Stru­be, Ul­rich Schwarz und Gi­se­la Wit­zel.  kam

HNA (Melsunger Allgemeine) vom 13.01.2020